Biskupek


Biskupek
This early and very interesting surname, popular throughout Europe, is of Ancient Greek, pre Christian, origins. It derives from the word "episkopos", translating as the overseer, from the elements "epi", meaning on or over, plus "skopein", to look. The early Christians adopted the word for the headman of their local communities, and from the 4th century a.d. it was applied to a religious leader. Derivatives of "episkopos" include for example "obispo", in Spanish, and "bischof" in German, and "yepiskop" in Russian.. However spelt, and there are over one hundred forms ranging from Bisp, Evesque and Vesque, to Vesco, Bischop, Yepiskopov, and Piscotti, the surname did not refer to a bishop as such. It was either occupational, and described somebody who served in the household of a bishop, or it was a nickname for a person who played the part of a bishop in the travelling theatres of the medieval period. In England there was the strange custom of electing a "boy bishop" on St. Nicholas's Day, the 6th of December, and some nameholders may well derive from that source. The earliest of all surnames and hence their recordings are in England and Germany. These date from the 12th century and examples include Thurstan le Byssop, of the county of Essex in the year 1240, and Berchtoldus Episcopus of Oberweiler, Germany, in 1296, and Haintz der Pischoffer of Tiefenbach, Germany, in 1396. The first recorded spelling of the surname anywhere in the world is believed to be that of Lefwinus Bissop, which was dated 1166, in the Pipe Rolls of the city of Nottingham, England. This was during the reign of King Henry 11, known as "The Builder of Churches", 1154 - 1189.

Surnames reference. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Biskupek — Matthias Biskupek (* 22. Oktober 1950 in Chemnitz) ist Schriftsteller, Publizist und Literaturkritiker. Leben Aufgewachsen ist Matthias Biskupek mit zwei Brüdern und einer Schwester in der sächsischen Kleinstadt Mittweida. Der Vater war Lehrer,… …   Deutsch Wikipedia

  • Biskupek — vor allem aus Oberschlesien stammender Übername, der auf eine polnische oder evtl. tschechische Ableitung von Biskup zurückgeht …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Matthias Biskupek — (* 22. Oktober 1950 in Chemnitz) ist Schriftsteller, Publizist und Literaturkritiker. Leben Aufgewachsen ist Matthias Biskupek mit zwei Brüdern und einer Schwester in der sächsischen Kleinstadt Mittweida. Der Vater war Lehrer, geboren 1920 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kräker — Steffi Kräker (ganz links) bei den DDR Meisterschaften 1976 Steffi Kräker (* 21. April 1960 in Leipzig, nach Heirat Biskupek Kräker) ist eine ehemalige Kunstturnerin aus der DDR, die 1976 und 1980 Olympische Medaillen gewann. Steffi Kräker wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Eulenspiegel Verlag — Der Eulenspiegel Verlag ist ein seit 1954 bestehender Verlag mit Sitz in Berlin, dessen Schwerpunkt im Bereich der Satire liegt. Bis 1972 war der Eulenspiegel Verlag Herausgeber der Satirezeitschrift Eulenspiegel. In der DDR galt der staatlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Frischer Wind — Eulenspiegel Beschreibung Satirezeitschrift Verlag Eulenspiegel GmbH Erscheinungsweise monatlich Auflage …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bin–Biz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutschsprachiger Schriftsteller/B — Deutschsprachige Schriftsteller   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • Matias — Matthias ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 1.1 Gegenüberstellung 2 Namenstage 2.1 katholisch 2.2 evangelisch …   Deutsch Wikipedia

  • Matija — Matthias ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 1.1 Gegenüberstellung 2 Namenstage 2.1 katholisch 2.2 evangelisch …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.