Eytel


Eytel
This name possibly derives from the name Eitel, itself deriving from the German "itel" meaning "only", "purely" or "simply". Eytel, Eydel and Eddolls are variations on the original personal name, with the latter Eddolls being patronymic i.e. "the son of Eydls". It may also derive from the Welsh personal name "Ithell" recorded in the Hundred Rolls of 1273, "Ithell Wynne" and becoming a surname in the late fifteen hundreds - "Thomas Ithell, rector of Emneth " Norfolk (1573). Ithells, Iddols and Eddols, being the modern patronymics, the substitution of "d" for "th" is a pronunciatioal corruption. The first recorded spelling of the family name is shown to be that of Richard Vawcill, married Frances Iddoll. which was dated 1620, in the "London Marriage Licence Records". during the reign of King James 1, and V1 of Scotland, 1603 - 1625. Surnames became necessary when governments introduced personal taxation. In England this was known as Poll Tax. Throughout the centuries, surnames in every country have continued to "develop" often leading to astonishing variants of the original spelling.

Surnames reference. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Eytel — ist der Familienname folgender Personen: Michael Eytel (1730–1797), Hofstuckateur Jules Eytel (1817–1873), Schweizer Politiker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Eytel — Eitel …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Jules Eytel — (* 1. März 1817 in Vevey; † 24. Januar 1873 in Lausanne, ab 1835 heimatberechtigt in Vevey) war ein Schweizer Politiker. Leben Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Lausanne und Heidelberg erlangte Eytel 1840 das Anwaltspatent. Er war… …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Kunostein — Schloss Engers Das Schloss Engers liegt unmittelbar am Rhein im Neuwieder Stadtteil Engers. Der Trierer Erzbischof und Kurfürst Johann Philipp von Walderdorff ließ es zwischen 1759 und 1764 als Jagd , Lust und Sommerschloss nach Plänen von… …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Engers — Das Schloss Engers liegt unmittelbar am Rhein im Neuwieder Stadtteil Engers. Der Trierer Erzbischof und Kurfürst Johann Philipp von Walderdorff ließ es zwischen 1759 und 1764 als Jagd , Lust und Sommerschloss nach Plänen von Johannes Seiz erbauen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Nationalräte des Kantons Waadt — Diese Liste zeigt alle Mitglieder des Nationalrates aus dem Kanton Waadt seit Gründung des Bundesstaates im Jahr 1848 bis heute. Parteiabkürzungen BGB: Bauern , Gewerbe und Bürgerpartei CVP: Christlichdemokratische Volkspartei FDP: Freisinnig… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ständeräte des Kantons Waadt — Die Liste der Ständeräte des Kantons Waadt zeigt alle Mitglieder des Ständerates aus dem Kanton Waadt seit der Gründung des Bundesstaates im Jahr 1848 bis heute. Parteiabkürzungen FDP: Freisinnig Demokratische Partei, seit 2009 Mitglied der… …   Deutsch Wikipedia

  • Leute — 1. A de richa Lüta werd ma nüd rüdig1. – Sutermeister, 143; Tobler, 371. In Appenzell: Von den reichen Leuten bekommt man nicht leere Hände. (Tobler.) 2. Albern Leut dienen nicht in die Welt. – Petri, II, 4. 3. Alberne Lüe sind ock Lüe. (Hannover …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • J. Smeaton Chase — (1864 1923) American Author.J. Smeaton Chase has become an integral part of California literature: revered for his poignant descriptions of California landscapes. An Englishman who toured the Santa Rosa and San Jacinto mountains in 1915 with his… …   Wikipedia

  • Deutscher Kanu-Verband — Gründung: 1914 Gründungsort: Hamburg Vereine (ca.): 1300 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.